Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von GladbachLIVE steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von Piet van Riesenbeck

Liga-Schlusslicht kommt Unter Rose hat Gladbach noch kein Tor gegen Schalke geschossen 

Borussias Matthias Ginter (r.) verlor im Januar gegen Schalke 04.

Matthias Ginter (r.) und seine Team-Kollegen der Gladbacher Borussia haben im Januar 2020 als letztes Bundesliga-Team gegen Schalke verloren.

Mönchengladbach - Der Tabellenletzte ist zu Gast im Borussia-Park: Schalke 04 steckt in einer beispiellosen Krise. Seit dem erfolgreichen Jahresauftakt gegen die Fohlen (2:0) hat Königsblau kein einziges Bundesliga-Spiel mehr gewinnen können. 24 Spiele saisonübergreifend ohne Sieg – so der aktuelle Zählerstand. Dass er dort stehen bleibt, will Borussia am Samstag (18.30 Uhr) unbedingt vermeiden.

Schalke 04: 24 Spiele ohne Sieg

Nach dem Triumph im Januar stand Schalke auf Rang 5 – punktgleich mit dem Rivalen Borussia Dortmund. Seitdem haben die Gelsenkirchener nur neun Unentschieden geholt. Sprich: Zöwlf Bundesliga-Punkte im Kalenderjahr 2020. Selbst Absteiger Fortuna Düsseldorf hat mehr gesammelt. Der VfB Stuttgart hat als Aufsteiger nur noch einen weniger. Bei 17 Spielen Rückstand.

Der Start in die neue Saison ist historisch schlecht: Drei Punkte stehen bislang zu Buche, 5:24 Tore. Seit 1985 hat kein Team an den ersten acht Spieltagen dermaßen viele Gegentore kassiert. Hannover 96 bekam damals zwar 26 Buden, traf aber selbst immerhin 13-mal.

Sehen Sie hier die komplette Pressekonferenz von Borussia Mönchengladbach vor dem Heimspiel gegen Schalke 04:

Das Schalker Torverhältnis ist sogar das Mieseste zu einem vergleichbaren Zeitpunkt seit 55 Jahren. Nur der von Tasmania Berlin war noch schlechter. Der Hauptstadt-Klub startete 1965 mit 6:26. Kurzum: Die Lage auf Schalke ist miserabel. 

So viel zum Gegner. Borussia trifft am Samstag bereits zum 95. Mal im Oberhaus auf die Knappen. 38-Mal gingen die Fohlen als Sieger vom Platz. 28-Mal der S04. 28 Partien endeten Unentschieden. Mehr Heimsiege als gegen Schalke (29) gab es in der Historie nur gegen Werder Bremen (30). 22 Mal blieb Borussia gegen Schalke zu Hause torlos – öfter als gegen jeden anderen Klub.

Borussia: Top-Bilanz gegen Schalke

Seit die Elf vom Niederrhein im Borussia-Park ihre Heimspiele austrägt, waren die Schalker 15-mal dort zu Gast. Neun Mal traten sie im Anschluss mit leerem Gepäck die Rückreise an, nur drei Mal konnten sie drei Zähler entführen.

Das letzte Mal ist schon einige Jahre her: Im Mai 2013 erzielte Julian Draxler (27) den 1:0-Siegtreffer nach Vorarbeit vom späteren Fohlen-Maestro Raffael (35). Seitdem ist der VfL in sieben Heimspielen ungeschlagen.

Rose noch ohne Tor gegen Schalke

Den Schalkern kann da auch der neue Trainer nicht helfen. Manuel Baum (41) hat als Augsburg-Coach nur ein einziges Spiel gegen Borussia gewonnen: Im Dezember 2016 (1:0). Seitdem ist auch der S04-Coach in fünf Partien ohne Sieg.

Umgekehrt hat Marco Rose (44) in seiner kurzen Zeit als Bundesliga-Trainer noch nie über einen Treffer gegen Schalke jubeln dürfen. Sein Auftakt gegen Königsblau endete torlos (0:0). Das einzige Heimspiel unter Rose ohne eigenes Tor.

Es wird also höchste Zeit. Favorit für Roses Premieren-Treffer ist historisch gesehen Matthias Ginter (26). Der Innenverteidiger traf schon drei Mal gegen die Gelsenkirchener und damit öfter als jeder andere im aktuellen VfL-Kader.