Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von GladbachLIVE steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von Achim Müller

Ex-Trainer und Weltmeister schwärmen los Funkel über Gladbach-Juwel: „Er ist einer für den FC Bayern“

Trainer-Ikone Friedhelm Funkel (l.), hier bei einem TV-Interview am 11. März 2020 im Borussia-Park zu sehen, spricht und schaut in die Kamera.

Trainer-Ikone Friedhelm Funkel (l.), hier bei einem TV-Interview am 11. März 2020 im Borussia-Park zu sehen, hat Gladbachs Mittelfeldspieler Florian Neuhaus (r.) in den höchsten Tönen gelobt.

Mönchengladbach - Im Liga-Topspiel der Gladbacher gegen Rekordmeister Bayern München (3:2) hat Borussias Mittelfeld-Juwel Florian Neuhaus erneut demonstrieren können, welche Klasse in ihm steckt. Dem 23-Jährigen war der Siegtreffer gelungen – dafür gab es sogar Lob von der Bayern-Seite.

Gladbach: Friedhelm Funkel spricht ausführlich über Florian Neuhaus

Was dazu führt, dass die Gerüchte, Neuhaus könnte einer für den FC Bayern sein, immer mehr Fahrt aufnehmen. Beim TV-Sender „Sky“ ist Neuhaus' ehemaliger Trainer, Friedhelm Funkel, auf das Fohlen am Sonntag angepikst worden. Der 67-Jährige kennt „Flo“ bestens, bildete diesen als Leihspieler aus Gladbach für ein Jahr bei Fortuna Düsseldorf (2017-2018) aus.

Auf die Frage, ob Neuhaus, der mittlerweile bereits in den Kreis der Nationalelf von Bundestrainer Joachim Löw (60) aufgestiegen ist, einer für den Super-Klub Bayern München sei, antwortete Funkel: „Neuhaus ist ein Spieler, der für den FC Bayern infrage kommt. Ohne Wenn und Aber. Ich habe Flo ein Jahr gehabt, in dem Jahr, in dem wir mit Fortuna Düsseldorf aufgestiegen sind. Wir hatten ihn für ein Jahr von der Borussia ausgeliehen. Er hat alle Voraussetzungen zu einem Klasse-Spieler. Er ist es auch schon, aber er wird noch besser werden. Auch da wird die Erfahrung eine Rolle spielen, die Champions-League-Spiele, die er jetzt schon hat und so weiter.“

Einmal in Fahrt, schwärmte Funkel in den höchsten Tönen über den gebürtigen Bayern Neuhaus: „Er ist ein unheimlich guter Junge, sehr gut erzogen, hat überhaupt keine Flausen im Kopf, er konzentriert sich auf den Fußball, er ist technisch sehr gut. Mittlerweile hat er auch eine gewisse Torgefahr, er schießt einige Tore, wichtige Tore, wie jetzt das 3:2 gegen die Bayern. Er wird für Bayern München ein Spieler werden.“

Auch Weltmeister und „Sky“-Experte Lothar Matthäus (59) äußerte sich zum Gladbach-Profi: „Er ist nicht nur einer für Bayern München, sondern auch für die Nationalmannschaft. Egal, welcher Trainer dort ist. An so einem Spieler kommst du nicht vorbei, wenn sein Weg so weitergeht, wie er in den vergangenen drei, vier Jahren verlaufen ist.“

Folgen Sie uns auf Instagram: @gladbachlive

Matthäus sagte weiter: „Er ist ein toller Spieler. Er liest die Situationen, er kennt die Situation, er weiß, wann er wegbleiben muss, wann er nachgehen muss – und technisch ist er natürlich hervorragend. Er hat Leichtigkeit im Spiel, Spielfreude. Also, wenn er keine Fehler macht, dann würde es mich wundern, wenn er keiner der ganz Großen in den nächsten zehn Jahren im deutschen Fußball wird.“

Matthäus betonte zudem: „Er hat mich in den letzten zwei Jahren voll überzeugt, er war sich zuvor nicht zu schade, in die zweite Liga zu gehen, er fühlt sich bei Borussia wohl. Dass mit den Bayern würde ich jetzt noch nicht machen. Erfahrung ist wichtig für einen jungen Spieler. Da ist es wichtig, Spielpraxis zu bekommen. Auf einem Niveau, dass er sich immer wieder verbessern kann. Nicht zu früh den Wechsel, um woanders vielleicht auf der Bank zu sitzen. Florian Neuhaus ist für mich ein Spieler, dem die Zukunft im deutschen Fußball gehört.“

Gladbach: Berater von Neuhaus hat beste Kontakte zum FC Bayern

Da trifft es sich aus Gladbacher Sicht gut, dass Manager Max Eberl (47) Neuhaus‘ Vertrag im November 2019 langfristig bis 2024 hatte verlängern können. Wer das Fohlen (Marktwert rund 30 Millionen Euro) verpflichten möchte, müsste Gladbach also ein unmoralisches Transfer-Angebot unterbreiten. Allerdings, auch das sollte in diesem Kontext auf dem Schirm sein: Neuhaus‘ Berater ist Christian Nerlinger (47). Dieser pflegt als ehemaliger Profi, Team-Manager und Sportdirektor des FC Bayern beste Kontakte zur Säbener Straße in München.