Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von GladbachLIVE steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von Marcel Schwamborn, Achim Müller

Rheinland-Rivale und Barça interessiert? Top-Klubs buhlen um Ginter, der nimmt Stellung

EM 2021: Matthias Ginter dribbelt beim Spiel zwischen Deutschland und Frankreich.

Matthias Ginter am Dienstag (15. Juni) beim EM-Auftakt zwischen Deutschland und Frankreich.

Mönchengladbach - Bei der Auftakt-Niederlage der deutschen Fußball-Nationalmannschaft während der Europameisterschaft gegen Frankreich (0:1) hat Gladbach-Verteidiger Matthias Ginter zu den besseren Akteuren im Kader der DFB-Elf gezählt. Ginter gewann in der Defensive alle seine Zweikämpfe (100-Prozent-Quote). Am Donnerstag (17. Juni 2021) stand Ginter dann den Medien bei einer virtuellen Pressekonferenz des DFB Rede und Antwort. 

  • Bei einer DFB-Pressekonferenz äußert sich Gladbach-Verteidiger Matthias Ginter zum Gerücht, er stehe vor einem Wechsel zu Leverkusen
  • Der Nationalspieler sagt, er habe davon auch nur aus den Medien erfahren
  • Ginters Vertrag in Gladbach läuft noch bis 2022, bislang soll es keine Verhandlungen mit dem VfL Borussia gegeben haben

Dabei wurde er nach dem kommenden Gruppen-Gegner Portugal (19. Juni/18 Uhr) um Superstar Cristiano Ronaldo (36) gefragt. Und auch zu dem Gerücht, er würde vor einem Wechsel zu Bayer Leverkusen stehen.

Nationalspieler Ginter sagt, es habe noch keine Verhandlungen mit Gladbach gegeben 

GladbachLIVE hakte bei Ginter konkret zu dem Gerücht nach. Borussias Abwehrchef lachte zunächst, sagte dann: „Das ist eine gute Frage.“

Im Anschluss betonte der 27-Jährige: „Ich kann da ehrlich gesagt nicht viel zu sagen, weil ich das auch nur aus den Medien, aus der Öffentlichkeit, mitbekommen habe.“

Heißt: Ginter dementiert, dass er mit Leverkusen verhandelt und vor einem Wechsel zum Werksklub stehen soll. Der Vertrag des Abwehrspezialisten bei Borussia Mönchengladbach läuft noch bis 2022.

Doch nicht nur die Werkself soll am Abwehrchef der Fohlen interessiert sein, auch der FC Barcelona hat Ginter auf der Suche nach Stützen für die Abwehr angeblich ins Visier genommen. Das italienische Portal „calciomercato.com“ berichtet von den Plänen, den verletzungsanfälligen Samuel Umtiti (27) durch Ginter zu ersetzen.

Ginter betonte allerdings auch: „Ich habe schon einmal gesagt, dass ich die EM nicht so als Bühne für mich sehe. Ich bin hier bei der Europameisterschaft mit Deutschland. Ich spiele mit Deutschland ein Turnier, welches ich so erfolgreich wie möglich gestalten möchte. Ich sehe mich als Mannschafts-Spieler, es wär ja schon komisch, wenn ich mich da rausnehmen und sagen würde, ich mache mein eigenes Ding, damit ich meine eigene Bühne habe.“

Zu den Vertragsverhandlungen mit Gladbach-Manager Max Eberl (47) sagt Ginter: „Die aktuelle Lage? Es gibt ehrlich gesagt gar nicht viel zu sagen, weil es noch keine Gespräche gab. Es gab noch keine Verhandlungen oder andere Gespräche bezüglich des Vertrages. Was auch ganz normal ist, während des Turniers. Das ist ja auch in meinem Interesse, dass ich hier mit vollem Fokus bin. Dementsprechend wird man sich dann nach dem Turnier oder Urlaub zusammensetzen.“

Auf die Frage, ob sich von Borussia Mönchengladbach jemand bei ihm nach seinem guten Spiel gegen Frankreich gemeldet habe, antwortete Ginter kurz und knapp: „Nein!“

Wechsel-Gerüchte um Ginter gibt es bereits seit Monaten

Gladbachs Top-Verteidiger hat in der vergangenen Saison bei Borussia in sämtlichen Wettbewerben (Liga, DFB-Pokal, Champions League) keine Minute verpasst und alle 46 Fohlen-Pflichtspiele absolviert.

Folgen Sie uns auf Instagram: @gladbachlive

Ginter war 2017 von Borussia Dortmund zu Borussia Mönchengladbach gewechselt. Für eine Ablöse von 17 Millionen Euro. Sein aktueller Marktwert soll bei rund 30 Millionen Euro liegen.

*Anzeige: Aktuelle Gutscheine für den Fanshop von Borussia Mönchengladbach im EXPRESS-Gutscheinportal sichern*

In den vergangenen Monaten ist Ginter immer wieder mit einem Wechsel zu anderen Vereinen in Verbindung gebracht worden.