Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von GladbachLIVE steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von Achim Müller

GladbachLIVE-Pressespiegel Medien-Echo auf Derby-Pleite: „Großereignis von einem Fußballspiel“

Freude bei den Leverkusenern Aleksandar Dragovic (l.) und Sven Bender (M.), Enttäuschung bei Gladbachs Ramy Bensebaini (r.).

Die Leverkusener Profis Aleksandar Dragovic (l.) und Sven Bender (M.) freuen sich, während Gladbachs Ramy Bensebaini (r.) nach dem 3:4 seiner Borussia im Rheinland-Gipfel zu Boden geht.

Mönchengladbach - Borussia Mönchengladbach hat am siebten Spieltag der Fußball-Bundesliga eine bittere Niederlage im Rheinland-Duell mit Bayer Leverkusen hinnehmen müssen. Am Ende verlor die Elf vom Niederrhein mit 3:4 (2:2) am Sonntagabend beim Werksklub. Unsere Redaktion hat dazu einige Schlagzeilen und Berichte aus unterschiedlichen Medien aktuell zusammengetragen.

Bild: 
BEI 3:4 IM BALLER-DUELL VON LEVERKUSEN
Zlatan-Style! Unfassbares Tor von Gladbachs Lazaro

"Spektakel-Abschluss des Bundesliga-Wochenendes! Nach dem Leverkusener 4:2-Sieg in Tel Aviv und dem Gladbacher 6:0-Schützenfest in Donetsk lassen es die Rheinland-Klub wieder krachen: 4:3 für den Werksklub mit einem doppelten Doppelpack, dem Schlusspunkt hinter einem Elfer-Wahnsinns-Wochenende – und: einem ABSOLUTEN TRAUMTOR! Sieben Treffer beim Duell der Euro-Ballermänner. Gladbach verliert in Leverkusen 3:4. Doch das Tor von Außenverteidiger Valentino Lazaro (24) ist jetzt schon ein heißer Kandidat für das „Tor des Jahres" und wird in keinem Saison-Rückblick fehlen."

Rheinische Post
Stindls Doppelpack zu wenig: Borussia unterliegt Bayer 3:4
"Bayer Leverkusen hat im rheinischen Duell Borussia Mönchengladbach auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Nach dem 1:0 im Bundesliga-Topspiel gegen RB Leipzig und dem bemerkenswerten 6:0 in der Champions League bei Schachtjor Donezk kassierte Gladbach bei der „Werkself“ eine 3:4-Niederlage. Leverkusen kehrte mit dem Erfolg auf Platz vier zurück, die Borussen, die zweimal führten, sind nun Siebter der Tabelle. Ein unfassbares Zaubertor des eingewechselten Valentino Lazaro kam zu spät."

Kicker: Lazaro gelingt Sensationstor kurz vor Schluss
Wolfs Fehlschuss folgt Baileys Vorentscheidung - Bayer siegt 4:3 
"Führungswechsel, Aluminiumtreffer, Traumtore. Bayer Leverkusen bleibt dank des äußerst unterhaltsamen 4:3-Erfolgs gegen Borussia Mönchengladbach weiter ungeschlagen und schiebt sich auf Platz vier vor."

WAZ:
4:3! Leverkusen gewinnt spektakuläres Spiel gegen Gladbach
"Bayer Leverkusen und Borussia Mönchengladbach haben sich einen spektakulären Schlagabtausch geliefert. Am Ende siegte die Werkself mit 4:3 (2:2). Leon Bailey und Julian Baumgartlinger haben Bayer Leverkusen wieder in die Champions-League-Ränge geführt. Die beiden Bayer-Fußballprofis sicherten ihrem Team mit den Treffern zum spektakulären 4:3 (2:2)-Erfolg gegen Borussia Mönchengladbach in der Schlussphase am Sonntagabend den vierten Bundesligasieg in Serie. Zuvor erzielte Lucas Alario (27./41. Minute) mit seinem dritten Doppelpack in Serie die Treffer für die Gastgeber in einem mitreißenden Spiel. Lars Stindl (18./Foulelfmeter/30.) und Joker Valentino Lazaro (90.+4) trafen für die zuvor in acht Spielen unbesiegten Gladbacher, die nach den Erfolgen in den Top-Spielen gegen RB Leipzig (1:0) und in der Champions League gegen Schachtjor Donezk (6:0) nun auf Rang sieben zurückfielen."

Sport1
Gladbach ärgert sich über Rückschlag
"Dämpfer für die Überflieger vom Niederrhein! Borussia Mönchengladbach hat im Verfolgerduell beim rheinischen Rivalen Bayer Leverkusen nach einem spektakulären Schlagabtausch eine 3:4 (2:2)-Niederlage kassiert. Während die Werkself in dieser Saison in der Bundesliga weiterhin ungeschlagen bleibt und Platz vier festigte, verloren die Gladbacher erstmals seit dem 1. Spieltag wieder ein Pflichtspiel. In der Tabelle rutschten die Fohlen, die zuletzt in der Champions League eine 6:0-Gala bei Schachtjor Donezk gefeiert hatten, auf Rang sieben ab."

Sky:
Lazaro mit Scorpion Kick! Aber Gladbach verliert 7-Tore-Wahnsinn
"Lucas Alario trifft und trifft: Angeführt von seinem ,Doppelpack-Experten' hat Bayer Leverkusen eine furiose Woche mit einem Sieg gegen Borussia Mönchengladbach veredelt. Die Werkself gewann den wilden West-Schlager verdient mit 4:3 (2:2) und festigte durch den dritten Sieg in sieben Tagen den wichtigen vierten Platz."

Borussia:
NACH ZWEIMALIGER FÜHRUNG: FOHLEN UNTERLIEGEN LEVERKUSEN KNAPP

"Zum Abschluss des siebten Bundesliga-Spieltag hat Borussia nach zweimaliger Führung 3:4 (2:2) bei Bayer 04 Leverkusen verloren. Kapitän Lars Stindl traf doppelt, den Schlusspunkt setzte Valentino Lazaro sehenswert. In der BayArena in Leverkusen kamen die Hausherren etwas besser in die Partie. Gleich mit ihrem ersten guten Angriff gingen aber die Fohlen in Führung: Nach einem Foulspiel an Breel Embolo im Strafraum verwandelte Kapitän Lars Stindl den fälligen Elfmeter eiskalt (18.). Doch nicht einmal zehn Minuten später schlugen die Gastgeber zurück: Lucas Alario markierte aus spitzem Winkel den Ausgleich (27.). In der Folge lieferten sich Leverkusen und Borussia einen offenen Schlagabtausch. Stindl brachte die Borussen erneut in Front (30.), Alario glich erneut aus (41.). Auch nach dem Wechsel blieb es ein umkämpftes Duell. Nur Sekunden nach einer ausgelassenen Riesenchance auf die erneute Führung, gerieten die Fohlen dann erstmals in dieser Partie durch einen Treffer von Leon Bailey in Rückstand (68.). Julian Baumgartlinger legte acht Minuten vor dem Schluss den vierten Treffer für die Gastgeber nach. Zwar warf Borussia in der Schlussphase nochmal alles nach vorne, und kam durch ein Wahnsinnstor des eingewechselten Valentino Lazaro in der Nachspielzeit nochmal ran, musste sich am Ende aber knapp mit 3:4 geschlagen geben."

Torfabrik:
3:4! Borussia verliert bei Bayer Leverkusen

"Eine zweimalige Führung durch Lars Stindl reichte Borussia Mönchengladbach am Sonntagabend in Leverkusen nicht, um etwas Zählbares mitzunehmen. Am Ende drehte die Werkself ein intensives Spiel - ein Traumtor von Valentino Lazaro kam zu spät."

Fohlen hautnah
3:4 bei Bayer! Stindls Doppelpack und Lazaros Traumtor reichen nicht
"Nach zuvor fünf Bundesligaspielen ohne Niederlage ging Borussia Mönchengladbach am 7. Spieltag erstmals wieder leer aus. Am Sonntagabend unterlagen die Borussen trotz zweimaliger Führung mit 3:4 bei Bayer Leverkusen und rutschten auf den 7. Tabellenplatz ab. Lars Stindl per Doppelpack und Valentino Lazaro erzielte Tore für die Fohlenelf."

Süddeutsche
Großereignis von einem Fußballspiel

"Die Begegnung zwischen den Champions-League-Konkurrenten Bayer Leverkusen und Borussia Mönchengladbach stand im Ruf eines Versprechens: Zwei spielstarke Mannschaften, bestens eingespielt und mittendrin in einer Erfolgsserie, das könnte ein Vergnügen werden. Doch es war weit mehr als das. Dieses Spiel war beides: Feuerwerk und Wassermusik - Kampf und Schönheit. Ein Großereignis von Fußballspiel. Beide Teams hatten während der Woche lange Europacup-Reisen unternommen, die einen waren in Israel, die anderen in der Ukraine, aber das hielt sie nicht davon ab, sich einen rasend schnellen Schlagabtausch auf höchstem Niveau zu liefern. Bayer 04 brachte am Ende mehr Energie und mehr Siegeswillen auf und gewann die Partie 4:3. Mönchengladbach hatte das Nachsehen, aber nicht wie ein Verlierer ausgesehen."

Kölner Stadt-Anzeiger
Spektakel in Leverkusen
Bayer 04 schlägt Gladbach 4:3

"Peter Bosz steht armerudernd am Spielfeldrand und feuert seine Mannschaft an. ,Jagen, jagen', ruft er den Profis zu, die Mönchengladbach in der Nachspielzeit den Ball abnehmen sollten. Freistoß. Patrick Herrmann tritt ihn in den Strafraum. Valentino Lazaro liegt quer in der Luft und befördert den Ball fliegend mit der Hacke ins entfernte Tordreieck. 90 Sekunden später endet das Fußballspektakel. Bayer 04 Leverkusen hat es trotz des sagenhaften Schlusspunktes der Gladbacher 4:3 gewonnen.  Peter Bosz geht aufs Feld und klatscht seine Spieler ab. Sein Plan der kompromisslosen Offensive war aufgegangen."