Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Von Antonia Raabe, Judith Malter

Holt Gladbach in Mainz den dritten Sieg in Folge? Zahlen, Daten und Fakten zum Auswärtsduell bei den 05ern

Jonas Hofmann (r.) von Borussia Mönchengladbach im Zweikampf mit Jerry St. Juste von Mainz 05 im Bundesligaduell am 20. Februar 2021.

Jonas Hofmann (r.) von Borussia Mönchengladbach im Zweikampf mit Jerry St. Juste von Mainz 05 im Bundesligaduell am 20. Februar 2021.

Mönchengladbach. Borussia Mönchengladbach macht am Freitag (5. November 2021/20.30 Uhr) im Auswärtsspiel gegen den 1. FSV Mainz 05 den Auftakt des 11. Bundesliga-Spieltages. Die Borussia hat dann die Möglichkeit den dritten Sieg in Folge einzufahren und auf die oberen Tabellenplätze zu springen. GladbachLIVE hat die wichtigsten Zahlen, Daten und Fakten zu dem Duell in Rheinland-Pfalz zusammen getragen.

Kann Gladbach an Mainz vorbeiziehen?

Gladbach steht nach zehn Spieltagen mit 14 Punkten auf dem 10. Tabellenplatz und kann mit einem Sieg in Mainz einen großen Sprung machen. Neben dem Erreichen der oberen Tabellenplätze, was am Ende der Saison zur Teilnahme an einem europäischen Wettbewerb berechtigen würde, können die Fohlen auch den Gegner Mainz 05 hinter sich lassen.

Einfach wird das jedoch nicht. Denn: Der Gastgeber steht aktuell dort, wo die Borussen gerne hin möchten. Nach zehn Spieltagen belegt das Team von Ex-Gladbach-Spieler Bo Svensson (42) nämlich mit 16 Punkten den fünften Tabellenplatz.

Beide Teams schauen auf zuletzt zwei Siege zurück. Während Gladbach nach dem Pokal-Sieg gegen den FC Bayern München (5:0) und dem Liga-Erfolg gegen den VfL Bochum (2:1) mit ordentlich Aufschwung zu den Mainzern reist, haben auch die 05er in der vergangenen Woche zwei Siege eingefahren. Zweimal setzte sich das Team aus Rheinland-Pfalz dabei gegen Arminia Bielefeld durch. Im Pokal gab es daheim ein knappes 3:2, in der Liga einen 2:1-Sieg bei den Ostwestfalen.

*Anzeige: Aktuelle Gutscheine für den Fanshop von Borussia Mönchengladbach im EXPRESS-Gutscheinportal sichern*

Für Mainz-Trainer Bo Svensson, der seit Januar 2021 das Amt des Coaches inne hat, ist das Duell gegen Gladbach unweigerlich eine Reise in die Vergangenheit.

Mainz gegen Gladbach: Aufeinandertreffen mit Ex-Gladbacher

Denn: Der 42-Jährige stand als Spieler von 2006 bis 2007 bei der Borussia unter Vertrag. In dieser speziellen Konstellation treffen die Teams nun aber bereits zum zweiten Mal aufeinander. Das letzte Duell fand am 20. Februar 2021 statt. Auf Borussias Trainerbank saß da allerdings noch Marco Rose (45). Nach dem 1:1-Pausenstand gewannen die Mainzer im Borussia-Park 2:1.

Folgen Sie uns auf Instagram: @gladbachlive

Das wollen die Gladbacher sicherlich wieder gut machen und im Umkehrschluss die Punkte diesmal vom Main an den Niederrhein entführen. Die Bilanz spricht jedenfalls für die Fohlen.

Denn: Insgesamt 37 Mal sind die Klubs in ihrer Historie bereits aufeinander getroffen. Gladbach hat mit 17 gewonnen Spielen in dieser Bilanz die Nase vorn. Zehn Mal hingegen gewannen die Mainzer, zehn Spiele gingen Unentschieden aus. 

Was noch für die Fohlenelf spricht? Borussia gewann zuletzt erstmals drei Bundesliga-Gastspiele hintereinander in Mainz. Und: Bei den 05ern ist Borussia außerdem seit fünf Partien ungeschlagen. Der VfL holte dort zuletzt vier Siege und ein Remis.

Folgen Sie uns auf Twitter: @gladbachlive

Auch ein gutes Omen für die Gladbacher dürfte sein, dass sie bislang noch nie in Mainz verloren, nachdem sie in Führung gegangen sind (fünf Siege, zwei Remis).

Mainz hingegen gewann gegen Mönchengladbach nur eines der zurückliegenden zehn Bundesligaspiele – das letzte. Im Februar 2021 gab es wie schon zuvor angesprochen in Mönchengladbach einen 2:1-Erfolg.

Damit das nicht passiert, könnten auch Tore von Alassane Plea (28) der Fohlenelf helfen. Der Franzose, der im Bundesliga-Match gegen den VfL Bochum zuletzt ein Tor und eine Vorlage zum Sieg beisteuerte, könnte bei einem Einsatz in Mainz bereits auf seine 100. Partie im VfL-Trikot kommen. Sein Jubiläum mit einem Sieg zu krönen, dürfte wohl erklärtes Ziel des gesamten Teams sein.

Doch nicht nur deswegen wollen die Borussen das Gastspiel in Rheinland-Pfalz unbedingt für sich entscheiden. Vor allem die tabellarische Situation gilt es für Borussia kontinuierlich zu verbessern, um die Europapokal-Plätze nicht aus den Augen zu verlieren. „Uns erwartet am Freitag in Mainz ein Spiel, in dem viel Power steckt, es wird ein schnelles Spiel“, sagt Trainer Adi Hütter (51).

Folgen Sie uns auf Facebook: @gladbachlive

Er weiß, worauf es bei den zweikampfstarken Mainzern besonders ankommt: „Wir müssen in den Umschaltmomenten gut sein, aber auch klar sein und sauber spielen. Dann werden sich auch Möglichkeiten für uns ergeben, die wir natürlich nutzen müssen. Aber wenn wir nicht in die Zweikämpfe kommen und nicht taktisch diszipliniert sind, unachtsam sind, dann ist es überall auswärts schwer. Wir müssen auch auswärts die Klasse und Qualität haben, anders aufzutreten als zuletzt in Augsburg und Berlin.“