Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von GladbachLIVE steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von GladbachLIVE Redaktion

Gladbach gegen Bayern München Borussias irre Aufholjagd zum Nachlesen im Ticker

Gladbachs Stefan Lainer (l.), hier im Duell mit Bayerns Douglas Costa (r.).

Gladbachs Stefan Lainer (l.), hier im Duell mit Bayerns Douglas Costa (r.).

Mönchengladbach - Liga-Kracher im Borussia-Park! Gladbach setzte sich im ersten Heimspiel des Jahres gegen den Rekordmeister FC Bayern München knapp mit 3:2 durch. In unserem GladbachLIVE-Ticker gibt es alle Infos rund um das Heimspiel der Fohlen-Elf gegen den Rekordmeister und Triple-Sieger aus München sowie die irre Aufholjagd der Fohlen zum Nachlesen.

Gladbach gegen Bayern München: Alle Infos im Live-Ticker

Ticker aktualisiere

Gladbach gegen Bayern: Endstand 3:2 für die Fohlen

22.24 Uhr: Jaaaaaaaaaaa! Schluss im Borussia-Park! Gladbach schlägt Bayern 3:2!

22.21 Uhr: Die Bayern schießen auf kurzer Distanz auf den Kasten, Ginter kann aber auf der Linie klären.

22.20 Uhr: Die reguläre Spielzeit ist vorüber, vier Minuten gibt es jetzt noch oben drauf.

22.18 Uhr: Noch ein Doppelwechsel bei Borussia: Hofmann und Bensebaini gehen vom Feld, Jantschke und Wendt kommen für die Schlussminuten ins Match.

22.16 Uhr: Die Bayern machen weiter Druck. Bislang verteidigen die Borussen aber tapfer und gut.

22.11 Uhr: Erneuter Wechsel bei Borussia: Wolf kommt neu in die Partie, für ihn geht "Capitano" Stindl raus.

22.10 Uhr: Kimmich gibt aus dem Zentrum hinaus auf Sané, der flach in den Strafraum zu Müller passt. In der Box kann Müller dann aber nicht abschließen.

22.03 Uhr: Nach 74. Minuten ist für Zakaria Schluss. Rose ersetzt ihn durch Herrmann.

22.02 Uhr: Sané passt hoch auf Müller, der jedoch nicht vor Lainer an den Ball kommt. Der spielt ab auf Sommer, der die Kugel sicher hat.

21.58 Uhr: Unterdessen haben die Bayern gewechselt: Costa ist nicht mehr dabei, für ihn ist Coman neu auf dem Feld!

21.57 Uhr: Schocksekunde im Borussia-Park! Ginter schmeißt sich in einen Sané-Schuss und versucht diesen mit dem Kopf abzufangen - das gelingt. Allerdings nicht ohne Ginter dabei zu schaden.Der Abwehrchef der Fohlen bleibt benommen liegen, muss behandelt werden und verlässt kurzzeitig das Feld. Jetzt geht es aber weiter für ihn!

21.55 Uhr: Nach einem von Hofmann getretenen Eckball kommt Kramer an sie Kugel, der sie lässig ins Zentrum chipt. Neuer fängt den Ball ab.

21.51 Uhr: Kimmich versuchts mit einem platzierten Schuss vom Sechzehner. Der Ball landet aber über dem Kasten von Sommer. Anschließend sieht Ginter die Gelbe Karte wegen eines Foulspiels, das der Aktion vorausgegangen war.

21.45 Uhr: Für die Bayern gibt es seit Beginn der zweiten Halbzeit kein Durchkommen. Gladbach macht ab der Mittellinie dicht.

Gladbach gegen Bayern: Neuhaus-Treffer dreht die Partie

21.38 Uhr: Tooooooooooooooooooooooooooooooooor für die Fohlen! Hofmann fängt einen Pass von Süle ab und passt anschließend zu Neuhaus der mit voller Wucht auf den Kasten von Neuer zielt und zum 3:2 trifft!

21.35 Uhr: Anpfiff zu Hälfte zwei! Weiter geht's Borussia!

Gladbach gegen Bayern: Halbzeitstand 2:2

21.19 Uhr: Hofmann bedient Zakaria, der es einfach mal versucht, jedoch das Tor verfehlt. Jetzt ist aber auch Pause. Osmers pfeift zur Halbzeit!

21.18 Uhr: Mittlerweile läuft hier die Nachspielzeit. Insgesamt drei Minuten  gibt es oben drauf.

Gladbach gegen Bayern: Hofmann erzielt den Ausgleich für Borussia

21.15 Uhr: Toooooooooooor! Hofmann trifft nach einem erneut starken Pass von Stindl erneut! Osmers pfeift aber Abseits. Dann wird die Situation aber vom Video-Schiri nochmals geprüft – und der gibt den Treffer. 2:2!

21.13 Uhr: Die Fohlen machen jetzt einen gefährlicheren Eindruck als noch zu Beginn. Gelingt vor der Pause vielleicht noch der Ausgleich?

21.09 Uhr: Großchance für Borussia: Stindl setzt sich auf rechts durch und spielt dann in die Mitte auf Hofmann. Der allerdings kommt nicht richtig zum Abschluss und legt auf Lainer ab, der dann einen Schritt zu langsam ist. Schade! Das hätte das 2:2 sein können!

Gladbach gegen Bayern: Anschlusstreffer durch Hofmann

21.05 Uhr: Tooooooooooooooooor für die Fohlen! Hofmann kommt nach herausragendem Steilpass von Stindl an die Kugel und setzt sich anschließend gut durch.  Anschließend bleibt er vor Neuer eiskalt und schiebt ein. es steht 2:1!

21.03 Uhr: Hofmann tritt einen Freistoß der Gastgeber ins Zentrum, dort wird der Ball per Kopf auf Bensebaini weitergeleitet, der beim Abschluss jedoch ordentlich verzieht.

21.02 Uhr: Douglas Costa chippt den Ball in den Strafraum zu Sané, der zwar vor Lainer am Ball ist, jedoch im Abseits stand. 

Gladbach gegen Bayern: Goretzka trifft zum 2:0 für den FCB

20.56 Uhr: Goretzka fängt eine Flanke ab und kommt vor Neuhaus an die Kugel. Anschließend schießt er aus gut 20 Metern aufs Tor – und trifft! 2:0 für den FCB!

Gladbach gegen Bayern: Lewandowski bringt Bayern in Front

20. 50 Uhr: Lewandowski verwandelt zum 1:0 für die Bayern. Ärgerlich für Borussia, die bis dahin nicht schlecht im Spiel waren.

Gladbach gegen Bayern: Elfer für Bayern nach Handspiel von Neuhaus

20.48 Uhr: Neuhaus soll den Ball mit der Hand berührt haben. Der Video-Assistent schreitet ein, auch Schiri Osmers prüft die Situation jetzt selbst. Nach kurzer Zeit entscheidet er: Elfmeter für Bayern!

20.45 Uhr: Sané passt rechts neben dem Strafraum zu Kimmich, dessen Flanke sich Sommer aber pflückt. Beim Konterversuch der Gladbacher spielt Neuer dann gut mit und klärt vor Hofmann per Kopf, dann ertönt außerdem der Abseitspfiff.

20.40 Uhr: Das war mal eine schöne Aktion der Fohlen: Bensebaini setzt sich auf dem Flügel schön durch und passt am Strafraum ins Zentrum auf Hofmann, der schießt – jedoch seinen Gegenspieler trifft.

20.39 Uhr: Nach gut zehn Minuten ist Bayern die dominierende Mannschaft. Sie lassen den Ball gut laufen, Gladbach steht dann aber spätestens auf Höhe der Mittellinie gut gestaffelt und kann bislang Schlimmeres verhindern.

20.34 Uhr: Pavard bringt Hofmann zu Fall: Es gibt Freistoß für die Fohlen. Der bringt allerdings keine Gefahr.

20.30 Uhr: Und los geht's! Das Spiel läuft!

20.21 Uhr: Was Alassane Plea angeht, so haben wir erfahren, dass der Franzose im Abschlusstraining wieder Probleme mit der Leiste hatte und deshalb aus Vorsicht heute nicht im Kader steht.

20.12 Uhr: Zur Aufstellung sagt Trainer Marco Rose: „Ich kann verraten: Wir wollen mit Denis zum einen Tiefe herstellen, er ist dazu sehr dynamisch, kann am Flügel unterstützen und soll unseren beiden Sechser immer wieder helfen.“

20.06 Uhr: Von seiner Mannschaft fordert Bayern-Coach Flick „Intensität und Dynamik.“ Sein Team soll mit „Haltung und Überzeugung ins Spiel gehen“.

19.48 Uhr: Unterstützung bekommt er von seinen Assistenten
Robert Kempter und Thomas Gorniak sowie Arne Aarnik als Viertem Offiziellen. Christian Dingert ist der Video Assistent im heutigen Spiel.

Schiedsrichter Harm Osmers, hier beim Bundesligaspiel zwischen Hertha BSC und Borussia Dortmund am 6.6.20.

Harm Osmers, hier beim Bundesligaspiel zwischen Hertha BSC und Borussia Dortmund am 6.6.20, pfeift das heutige Duell zwischen Borussia und dem FCB.

19.47 Uhr: Schiedsrichter ist Harm Osmers aus Hannover.

19.41 Uhr: Auf der Bank der Gäste sitzen: Nübel, Boateng, Hernandez, Sarr, Coman, Musiala, Roca, Tolisso und Choupo-Moting

19.39 Uhr: Der FC Bayern schickt folgende Elf aufs Feld: 

Bayern: Neuer - Pavard, Süle, Alaba, Davies - Goretzka, Kimmich - Sané, Müller, Costa - Lewandowski

19.37 Uhr: Auf der Bank sitzen für die Fohlen noch: Sippel, Lang, Herrmann, Wolf, Beyer, Traoré, Wendt, Bénes, Jantschke. Überraschend nicht im Kader steht Alassane Plea (27). Über die Gründe ist bisher nichts bekannt.

19.30 Uhr: Pünktlich eine Stunde vor Spielbeginn gibt es nun auch die Aufstellungen. Trainer Marco Rose (44) hat sich für folgende Startelf entschieden: Das Tor hütet die Nummer eins Yann Sommer (32). Die Abwehrreihe vor ihm bilden Stefan Lainer (28), Matthias Ginter (26), Nico Elvedi (24) und der wieder genesene Ramy Bensebaini (25). Auf der Sechs spielen Christoph Kramer (29) und Denis Zakaria (24). In der Offensive sind Jonas Hofmann (28), Lars Stindl (32) und Florian Neuhaus (23) dabei. Im Sturm spielt Breel Embolo (23).

Borussia: Sommer – Lainer, Ginter, Elvedi, Bensebaini – Kramer, Zakaria – Hofmann, Stindl, Neuhaus – Embolo

18.02 Uhr: Acht Spieltage in Folge in Rückstand und nie verloren – auch das ist ein neuer Rekord, de die Bayern in dieser Saison halten (bisher maximal 5 Spiele; das gab es in der Historie 6-mal).

17.31 Uhr: In den zurückliegenden acht Bundesligaspielen geriet der FC Bayern immer in Rückstand. Das war dem Rekordmeister in seiner Bundesliga-Historie noch nie passiert. Gelingt Borussia heute auch die Führung gegen die Bayern?

Sehen Sie hier die Pressekonferenz der Fohlen vor dem Bundesliga-Spiel zwischen Borussia Mönchengladbach und dem FC Bayern München:

17.27 Uhr: Marcel Witeczek (52) erlebte das Duell mit den Bayern im Verlauf seiner Karriere im Trikot beider Klubs mehrfach. Er hat im Gespräch mit unserer Redaktion mögliche Schwachstellen des Rekordmeisters entlarvt.

16.16 Uhr: Im heimische Borussia-Park erzielten die Fohlen in dieser Saison bislang nur gegen Schlusslicht Schalke mehr als ein Tor. Die Partie endete damals mit 4:1.

15.33 Uhr: Der VfL holte aus den bisherigen sieben Auswärtsspielen mehr Punkte (11) als aus den sieben Heimspielen (10).

15.18 Uhr: Borussias Offensivmann Patrick Herrmann (29) erzielte schon vier Tore gegen den Rekordmeister und feierte bereits sechs Siege –  das ist, gemeinsam mit Teamkollege Lars Stindl (32), Rekord unter den aktiven Spielern. In der Bundesliga gelang das außerdem dem Ex-Mönchengladbacher Havard Nordtveit und dem Dortmunder Lukasz Piszczek.

14.01 Uhr: Gutes Omen für heute Abend? Die Fohlen haben in den zurückliegenden drei Jahren immer das Hinrunden-Spiel gegen den FC Bayern gewonnen und das Rückrunden-Spiel dann jeweils verloren.

13.16 Uhr: Mit dem FC Bayern kommt heute Abend auch Robert Lewandowski (32), der aktuell wahrscheinlich gefährlichste Angreifer des Planeten, in den Borussia-Park. Drei Doppelpacks in Serie hat der Bundesliga-Torschützenkönig im Gepäck. Gerade einmal vier Tore hat der polnische Nationalstürmer allerdings erst in 14 Partien gegen die Fohlen erzielt. Können sie auch heute Lewandowskis Zauberfuß Stand halten?

13.13 Uhr: Fohlen-Manager Max Eberl (47) nimmt derzeit eine Auszeit. Fleißig scheint er trotzdem zu sein: Angeblich soll er am nächsten Juwel aus Frankreich dran zu sein.

13.12 Uhr: Borussia und der FC Bayern München treffen heute zum 105. Mal in der Bundesliga aufeinander. Die Bilanz spricht zu Gunsten der Bayern: Sie gewannen 50 der bisherigen Duelle, die Fohlen entschieden 25 Spiele für sich. 29 Partien endeten zudem remis.

10.44 Uhr: Am Freitagabend werden in Mönchengladbach Temperaturen um den Gefrierpunkt erwartet. Das Regenrisiko ist am Abend sehr gering. Dazu weht eine leichte Brise aus Norden.

9.47 Uhr: Gladbach traf in dieser Saison bislang ligaweit am häufigsten nach Standardsituationen (11-mal).

8.31 Uhr: Beide Mannschaften sind im Frühjahr im Dauereinsatz, sowohl Borussia als auch die Bayern sind noch in allen drei Wettbewerben vertreten – die Fohlen überwinterten erstmals seit 2016/17 neben der Bundesliga auch im DFB-Pokal und im Europapokal.

Donnerstag, 7. Januar

20.31 Uhr: Patrick Herrmann erzielte schon vier Tore gegen den Rekordmeister aus München und feierte bereits sechs Siege. Letzteres ist, gemeinsam mit Teamkollege Lars Stindl, dem Ex-Mönchengladbacher Havard Nordtveit und dem Dortmunder Lukasz Piszczek Rekord unter den aktiven Bundesliga-Spielern.

19.57 Uhr: Mit 50 Siegen aus 104 Duellen haben die Bayern in der Gesamtbilanz deutlich die Nase vorn gegenüber den Gladbachern. Die Fohlen mussten gegen keine andere Mannschaft in ihrer Bundesliga-Historie so viele Niederlagen und auch so viele Gegentore (198) hinnehmen, wie gegen den Triple-Sieger.

Folgen Sie uns auf Instagram: @gladbachlive

17.07 Uhr: Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat die genauen Termine für die Bundesliga-Spieltage 19 bis 23 bekanntgegeben. Zusätzliche englische Wochen kommen demnach erstmal nicht auf die Teams zu. Am 19. Spieltag reist Borussia zum Auswärtsspiel nach Berlin und trifft im Stadion an der Alten Försterei samstags (30. Januar) um 15.30 Uhr auf Überraschungsteam Union. Eine Woche später steigt im Borussia-Park die nächste Auflage des Rheinischen Derbys: Das Duell mit dem 1. FC Köln ist als Abendspiel samstags (6. Februar) angesetzt. Sonntags drauf reisen die Fohlen dann zum Auswärtsspiel bei Euro-League-Teilnehmer VfL Wolfsburg (14. Februar, 18 Uhr). Am 22. Spieltag trifft Gladbach wieder samstags (20. Februar) um 15.30 Uhr auf Mainz 05 mit Ex-Fohlen Bo Svensson (41) an der Seitenlinie. Danach warten zwei echte Knaller auf das Team von Marco Rose (44): Mittwochs empfängt der VfL zunächst Manchester City zum Hinspiel des Champions-League-Achtelfinales (24. Februar, 21 Uhr). Drei Tage später geht's zum Gastspiel bei RB Leipzig. Der Sachsen-Klub dürfte nach der ersten Pleite gegen die Fohlen überhaupt in der Hinrunde auf Revanche aus sein. Das Top-Match ist erneut für 18.30 Uhr terminiert (Samstag, 27. Februar).

Gladbach: Wird der Borussia-Park gegen Bayern wieder zur Festung?

14.41 Uhr: Mönchengladbach kann in dieser Saison noch nicht an die Heimstärke vergangener Jahre anknüpfen und sammelte bislang lediglich zehn von möglichen 21 Punkten im Borussia-Park. Zuletzt blieben die Fohlen zwei Mal in Folge sieglos zuhause – länger war dies seit dem Amtsantritt von Coach Marco Rose aber noch nicht der Fall.

13.14 Uhr: Bayern-Trainer Hansi Flick ist vor dem Duell mit der Borussia voll des Lobes für seinen Kontrahenten. „Marco Rose macht mit seinem Trainerteam einen herausragenden Job. Gerade die Erfolge in der Champions League gegen so Hochkaräter in der Gruppenphase, dass war schon beeindruckend, wie sie da gespielt haben”, sagt der 55-Jährige. „Sie haben sehr viele gute Automatismen und enorm viel Tempo in ihren Spielen. Eine gute Entwicklung, die ich sehe. Die Art und Weise, wie sie Fußball spielen sagt mir schon sehr zu.”

Hier sehen Sie die Aussagen des Coaches bei der Pressekonferenz des FC Bayern München: 

11.13 Uhr: Erstmals seit rund zwei Jahren gelang es Mönchengladbach zuletzt, in 13 aufeinanderfolgenden Bundesliga-Spielen zu treffen. Gegen den aktuellen Torhunger der Bayern verblasst diese Serie allerdings ein bisschen. Die Mannschaft von Hansi Flick netzte in den vergangenen 27 Partien in der Meisterschaft immer mindestens einmal ein (86 Tore insgesamt) – das ist aktueller Liga-Bestwert.

9.31 Uhr: US-Boy Joseph „Joe“ Scally ist inzwischen in Gladbach eingetroffen und wird derzeit im Borussia-Park gründlich vom medizinischen Team durchgecheckt. In der kommenden Woche soll der 18-jährige Verteidiger dann in das Training der VfL-Profis einsteigen. Scally sagt: „In Deutschland spielen zu dürfen, ist ein großer Traum, ich könnte daher nicht glücklicher sein. Ich freue mich sehr, jetzt hier zu sein und diese neue Herausforderung anzunehmen."

Mittwoch, 6. Januar

16.36 Uhr: Borussias kommender Gegner hat nach 14 Spielen schon lange nicht mehr so viele Tore geschossen wie in dieser Spielzeit (44 Tore). Im Gegenzug hat der Rekordmeister allerdings auch schon recht viele Gegentreffer kassiert. Um daraus einen Vorteil zu ziehen, muss Borussia aber an ihrer Chancenverwertung arbeiten.

12.53 Uhr: Das war es von der Pressekonferenz mit Marco Rose. 

12.52 Uhr: Zu Transfer-Gerüchten um Zakaria und Neuhaus sagt Rose: „Wir sind ganz froh, dass wir die Jungs hier haben. Ich glaube, dass das keine Rolle für sie spielt. Sie spielen am Freitag für Borussia Mönchengladbach. Wir werden sehen, wohin sie sich weiterentwickeln und wo ihr Weg hingeht.”

12.51 Uhr: Rose zum Chancen-Wucher bei Breel Embolo: „In erster Linie können wir ihn nur bestärken in dem, was er macht. Natürlich können wir auch ein paar Sachen trainieren. Breel muss einfach konstant versuchen, seine unglaublichen Fähigkeiten aufs Feld zu bringen.”

12.48 Uhr: „Wir müssen realisieren, dass er ein Top-Stürmer ist und nur sehr wenige Chancen braucht. Du brauchst einfach einen guten Tag, darfst dich aber auch nicht nur auf so einen Stürmer fokussieren”, sagt Rose zur Strategie gegen den Weltfußballer Robert Lewandowski. 

12.46 Uhr: Rose zu Zakaria: „Der Stand bei ihm ist gut. Wir sind alle total happy, dass er jetzt schon wieder so viele Spiele machen konnte. Wie ich finde, hat er das sehr gut gemacht.”

12.45 Uhr: Der Trainer zur schnellen Erholung von Hofmann: „Das zeigt, dass er sehr gut gearbeitet hat. Aber wichtig ist, dass er jetzt auch fit bleibt.”

12.42 Uhr: Rose glaubt daran, dass der Fußball für die Menschen in der Corona-Pandemie eine besondere Bedeutung haben kann: „Die Menschen sind froh, wenn sie am Wochenende zu Hause sitzen, dass sie was gucken können, was ihnen Spaß macht.”

12.39 Uhr: Rose: „Wir haben Erfahrung auf Top-Niveau sammeln dürfen, jetzt geht es darum diese Erfahrung mitzunehmen.” Der Fohlen-Coach vergleicht das Niveau der Bayern mit den Champions-League-Gegnern Inter Mailand und Real Madrid. 

Gladbach gegen Bayern München: Lazaro fällt definitiv aus

12.37 Uhr: Zum Personal: Valentino Lazaro wird das Spiel am Freitag verpassen. Plea wird eine Option für die Startelf sein. Bensebaini wird für 90 Minuten noch kein Thema sein, so der Trainer. Rose tendiert eher dazu, den Algerier einzuwechseln.

12.36 Uhr: Rose blickt zurück auf den Heimsieg der Fohlen gegen Borussia vor gut einem Jahr: „Wir wissen, dass wir gegen den FC Bayern München spielen, der Tabellenführer und in guter Verfassung ist. Trotzdem versucht jeder Bayern zu schlagen und das wollen wir auch.”

12.35 Uhr: Rose betont vor dem Duell mit den Bayern die Wichtigkeit von Jonas Hofmann für das Spiel der Borussia. 

12.33 Uhr: Der Fohlen-Coach erkennt beim Bayern-Torwart Manuel Neuer keine Schwächen und will seine Spieler auch nicht explizit darauf vorbereiten, wie man ihn überwinden kann: „Dafür ist er einfach zu gut.”

12.32 Uhr: Rose spricht über die Möglichkeit am Freitag von der Viererkette in der Abwehr abzurücken: „Grundsätzlich ist Dreierkette immer ein Thema, aber das hängt vom Gegner ab.”

12.31 Uhr: Und los geht's: Marco Rose erklärt, dass sich die Fohlen in der Vorbereitung auf das Spiel durchaus mit den Schwächen der Bayern befasst haben: „Wir gucken schon hin.”

11.47 Uhr: Bereits am heutigen Mittwoch (12.30 Uhr) steigt im Borussia-Park die Pressekonferenz vor dem Top-Spiel gegen die Bayern. Alle wichtigen Aussagen können Sie zeitlich im GladbachLIVE-Ticker mitlesen.

7.16 Uhr: In den vergangenen acht Bundesliga-Spielen geriet der FC Bayern immer in Rückstand. Das passierte dem Rekordmeister in seiner Bundesliga-Historie nie zuvor. Die Bayern punkteten allerdings auch in allen diesen Spielen – ebenfalls Rekord.

6.41 Uhr: Borussias Patrick Herrmann bestreitet bei seinem nächsten Einsatz sein 350. Pflichtspiel für Mönchengladbach. Im vereinsinternen Ranking würde er damit an Günter Netzer vorbeiziehen.

Gladbach war in der vergangenen Saison noch Tabellenerster

6.15 Uhr: Nach dem 2:1-Heimsieg in der vergangenen Saison gegen den FC Bayern (14. Spieltag) war Mönchengladbach Erster und die Bayern Siebter. Vor dem jetzigen Duell ist es umgekehrt.

5.30 Uhr: Bayern-Stürmer Robert Lewandowski hat an den vergangenen drei Spieltagen jeweils einen Doppelpack geschnürt und könnte nun den Bundesliga-Rekord einstellen: Vier Doppelpacks in Serie gelangen bisher nur Lothar Emmerich (1967 für Dortmund) und Tomislav Maric (2001 für Wolfsburg).

01.48 Uhr: Der Bundesliga-Klassiker zwischen Gladbach und Bayern München findet am Freitag (20.30 Uhr) wegen der Coronapandemie weiterhin ohne Fans im Stadion statt. Die Fußball-Fans können den Schlagabtausch im Borussia-Park dennoch verfolgen. Der Streamingdienst „DAZN“ überträgt das Spiel live.