Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von GladbachLIVE steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Von GladbachLIVE Redaktion

Gladbach gegen Bielefeld Borussias Kantersieg zum Nachlesen im Ticker 

Gladbachs Valentino Lazaro (r.) kämpft gegen Nathan de Medina (l.) um den Ball im Bundesligaspiel der Borussia gegen Arminia Bielefeld am 25. April 2021.

Gladbachs Valentino Lazaro (r.) kämpft gegen Nathan de Medina (l.) um den Ball im Bundesligaspiel der Borussia gegen Arminia Bielefeld am 25. April 2021. 

Mönchengladbach - Der Traum von Europa lebt weiter in Gladbach! Die Borussia siegte im Bundesligaspiel gegen Arminia Bielefeld am Sonntagabend (25. April 2021) furios mit 5:0. Den Spielverlauf gibt es im GladbachLIVE-Ticker zum Nachlesen. 

  • Gladbach siegt am 31. Bundesligaspieltag gegen Arminia Bielefeld 5:0
  • Die Chance auf eine Qualifikation für einen internationalen Wettbewerb besteht damit weiter
  • Alle wichtigen Infos zum Spiel gibt es zum Nachlesen im GladbachLIVE-Ticker

Gladbach gegen Bielefeld: Alle Infos zum Spiel im Ticker

19.48 Uhr: Nach exakt 90 Minuten pfeift Schiedsrichter Robert Hartmann die Partie ab! Gladbach siegt 5:0!

19.46 Uhr: Für die Bielefelder ein gebrauchter Abend, an dem Gladbach  ordentlich etwas fürs Torverhältnis tun kann. Das könnte im Kampf um Europa noch wichtig werden.

19.44 Uhr: Und direkt danach wechselt Marco Rose nochmal aus. Stefan Lainer weicht für Jordan Beyer, Tony Jantschke kommt für Ramy Bensebaini für die letzten Minuten ins Spiel

19.42 Uhr: Der frischeingewechselte Alassane Plea darf auch nochmal! Plea nimmt den Ball in der Mitte der Bielefelder Hälfte nach Zuspiel von Wolf auf Embolo auf, kann Fahrt auf nehmen und schließt aus 18 Metern mit rechts ab. Der Schuss prallt noch leicht an den rechten Innenpfosten und von dort in die Maschen.

19.41 Uhr: Tooooooooor! 5:0!!!!!

19.35 Uhr: Ein Lebenszeichen der Bielefelder: Voglsammer bringt den Ball aus gut 20 Metern auf Sommers Kasten, der hat den Ball sicher. 

19.33 Uhr: Auch der Bielefeld-Trainer wechselt noch einmal aus: Neu in der Partie ist Sven Schipplock. Beendet ist der Arbeitstag für Christian Gebauer. 

19.32 Uhr: Der Gladbach-Coach nimmt in der 74 Spielminute einen Dreifach-Wechsel vor! Für Florian Neuhaus kommt Christoph Kramer frisch in die Partie, Marcus Thuram weicht für Alassane Plea und Valentino Lazaro macht Platz für Oscar Wendt! 

19.28 Uhr: Nach eine Ballstafette von der linken Seite legt Zakaria in Embolos Lauf. Der schiebt aus circa zwölf Metern ins rechte Toreck.

19.27 Uhr: Breel Embolo trifft in der 69. Spielminute zum zweiten Mal! Neuer Spielstand im Borussia-Park: 4:0! 

19.26 Uhr: Tooooooor für die Borussia!

19.21 Uhr: Nach einer Ecke kommt Thuram frei zum Kopfball und der Ball landet um Tor! Doch der Ball war bei der Ecke bereits im Toraus. Abstoß.

19.18 Uhr: Super Parade des Gladbach-Keepers! De Medina hat rechts sehr viel Platz und gibt dann nach halblinks an den Rand des Fünfmeterraum, wo Gebauer völlig allein zum Abschluss kommen kann! Die Abnahme vor dem halbleeren Tor gerät etwas zu mittig, sodass Sommer den Ball abwehren kann.

19.17 Uhr: Nach kurzer Unterbrechung steht der Gladbacher Abwehrmann wieder. Das Spiel geht weiter!

19.16 Uhr: Matthias Ginter liegt nach einem Luftkampf verletzt am Boden.

19.15 Uhr: Wolf bekommt nach Zuspiel von Zakaria den Ball im Strafraum, schiebt ihn im Fünfmeterraum in die Mitte, Thuram kommt aber nen guten Schritt zu spät.

19.10 Uhr: Das erste Mal muss Yann Sommer ernsthaft klären. Nach einem Schuss von Bielefelder Arne Maier aus spitzem Winkel links vom Strafraumrand, muss sich der Gladbach-Keeper ordentlich strecken, klärt den Ball aber zur Ecke. Die bringt keine Gefahr.

19.07 Uhr: Die Gäste starten mit zwei Spielerwechseln in die zweite Halbzeit. Fabian Klos ist raus, dafür ist Andreas Voglsammer frisch in der Partie. Fabian Kunze kommt für Masaya Okugawa. 

19.06 Uhr: Und wieder ist es Wolf, der in der 49. Spielminute zum Abschluss kommt. Das Spielgerät landet aber am Außennetz.

19.04 Uhr: Und Borussia startet direkt in den ersten Angriff, der aber von den Bielefeldern abgewehrt werden kann.

19.02 Uhr: Weiter gehts, die zweite Halbzeit ist angepfiffen! Auf gehts Borussia! 

18.46 Uhr: Abpfiff! Die Gladbacher gehen mit einer 3:0 Halbzeit-Führung in die Kabinen!

18.45 Uhr: Eine Minute gibts oben drauf!

18.42 Uhr: Diesmal ist es Hannes Wolf der die Führung versucht auszubauen. Nach Vorlage von Breel Embolo der im Strafraum zu Fall kommt, schlenzt er den Ball halbrechts aus spitzem Winkel im Strafraum Richtung Tor. Der geht aber links vorbei.

18.40 Uhr: Immer wieder kommt die Borussia vor den Bielefelder Kasten. Diesmal versucht es Thuram von halb links, dessen Ball aber rechts am Tor vorbei geht. 

18.37 Uhr: Jetzt haben es die Bielefelder ein bisschen näher an den Kasten von Yann Sommer gebracht. Erneut kommt es zum Freistoß, dessen Nachschuss Sommer aber sicher festhalten kann.

18.34 Uhr: Valentino Lazaro will den Konter unterbinden, hält seinen Gegenspieler fest. Das gibt Freistoß für die Gäste und Lazaro sieht die erste gelbe Karte der Partie. Der Freistoß bringt für die Borussia keine Gefahr!

18.28 Uhr: Erste Verletzungs-Unterbrechung im Borussia-Park! Hannes Wolf geht nach einem Luftduell verletzt zu Boden. Nach kurzer Behandlung ist er aber wieder mit dabei. 

18.25 Uhr: Jetzt ist mal Bielefeld an der Reihe. Die Arminen kommen zum Freistoß, der wird aber in der Gladbacher Mauer abgeblockt und kommt nicht nennenswert gefährlich aufs Tor

18.24 Uhr: Bisher sieht man ein eindeutiges Spiel Borussia-Park. Gladbach hat das Spiel in der Hand. 

18.23 Uhr: Das war die Chance zum 4:0 durch Thuram! Der wird rechts angespielt, setzt sich anschließend geschickt durch und schließt mit links Richtung kurzes Eck ab. Bielefeld Keeper kann den Ball entschärfen und sein Team vor einem erneuten Tor bewahren. 

18:18 Uhr: Ramy Bensabaini verwandelt lässig zum 3:0!

18.17 Uhr: Es geht Schlag auf Schlag! Gladbach bekommt einen Handelfmeter

18.16 Uhr: Erste Ecke für die Borussia! Die wird vorerst geklärt, Borussia kann den Ball aber wieder behaupten und bringt den Ball erneut in den Strafraum. 

18.15 Uhr: Marcus Thuram baut in der 15. Spielminute Borussias Führung aus! Bensebaini und Lazaro kombinieren sich erst an die Mittellinie, es folgt ein Steilpass zu Wolf, der links ganz viel Platz hat und dann nach innen gibt. Vor dem Fünfmeterraum kommt Thuram zur Abnahme und vollstreckt durch die Beine von Ortega flach zum 2:0!

18.14 Uhr: Jaaaaaaa! 2:0 !

18.07 Uhr: Und schon die nächste Chance. Beinahe das 2:0 im Borussia-Park. Embolo versuchts nach Lainer-Flanke per Kopf, Bielefeld-Keeper Ortega Moreno kann den Ball aber klären. 

18.07 Uhr: Bielfeld-Schreck Breel Embolo bringt die Borussia wie schon im Hinspiel in Führung! Wolf leitet mit einem Pass in den Lauf von Lainer ein, der Rechtsverteidiger legt dann flach in den Strafraum quer, wo Embolo aus knapp 15 Metern zur Direktabnahme kommt!

18.06 Uhr: Nach gut fünf Minuten geht die Borussia 1:0 in Führung!

18.05 Uhr: Toooooooorr für die Borussia!

18.04 Uhr: Einwurf der Bielefelder auf Höhe der Mittellinie, landet bei den Gladbachern. Die versuchen einen Angriff einzuleiten, müssen aber hintenrum spielen.

18.00 Uhr: Das Spiel ist angepfiffen! Auf gehts Borussia!

17.49 Uhr: Schlechte Nachrichten gibt es von Mamadou Doucouré (22). Borussias Pechvogel hat sich im Training einen Achillessehnenriss zugezogen.

17.17 Uhr: Bielefeld kommt mit Rückenwind in den Borussia-Park: Unter Trainer Frank Kramer hat die Arminia aktuell eine positive Bilanz (drei Siege, drei Remis, zwei Niederlagen).

17.07 Uhr: Bielefeld sollte vor Breel Embolo gewarnt sein. Dem Gladbacher Stürmer gelang im Hinspiel der entscheidende Treffer zum 1:0-Sieg der Borussia.

17.05 Uhr: Auf der Gäste-Bank sitzen: Linner (Tor), Laursen, van der Hoorn, Hartel, Kunze, Soukou, Schipplock, Vlap, Voglsammer.

17.03 Uhr: Bielefeld beginnt mit dieser Formation: Ortega - de Medina, Pieper, Nilsson, Lucoqui - Prietl, Maier, Okugawa, Doan, Gebauer - Klos.

16.59 Uhr: Auf der Gladbacher Bank sitzen: Sippel (Tor), Beyer, Jantschke, Wendt, Hofmann, Kramer, Herrmann, Plea, Traoré.

Gladbach gegen Bielefeld: Borussia-Trainer Rose bringt Embolo

16.58 Uhr: So spielt Borussia gegen Bielefeld: Sommer - Lainer, Ginter, Elvedi, Bensebaini - Zakaria, Neuhaus - Wolf, Lazaro, Thuram, Embolo.

16.40 Uhr: Bielefeld ist seit drei Bundesligaspielen ohne Gegentor, so lange wie aktuell kein anderes Team. Frank Kramer hat die Arminia zu einem echten Bollwerk gemacht, unter ihm gab es in acht Partien nur fünf Gegentreffer.

16.01 Uhr: Borussia hat in der Bundesliga gegen keinen anderen aktuellen Erstligisten eine so gute Bilanz wie gegen Bielefeld. Der bis dato letzte Bundesliga-Sieg der Arminia gegen Borussia war im März 2003. Damal gewannen die Ostwestfalen auf der Alm mit 4:1. Aus den seitherigen neun Bundesliga-Partien gegen die Fohlen holte Bielefeld nur zwei Punkte.

15.56 Uhr: Borussia und Arminia Bielefeld treffen zum 32. Mal in der Bundesliga aufeinander. Die Bilanz spricht dabei klar für die Fohlen, die bislang 20 Duelle für sich entschieden. Die Arminen gewannen fünf der bisherigen 31 Begegnungen. Dazu gab es sechs Remis.

14.59 Uhr: Als Video-Schiedsrichter ist Felix Brych im Dienst.

14.58 Uhr: Der Vierte Offizielle heißt Arne Aarnik.

14.57 Uhr: Ihm zur Seite stehen Christian Leicher und Robert Wessels als Assistenten.

Am Sonntag muss sich Gladbach mit Arminia Bielefeld messen. Schiedsrichter Robert Hartmann, hier beim Bundesliga-Duell zwischen dem VfL Wolfsburg und dem 1. FC Köln am 3. April 2021, leitet die Partie.

Am Sonntag muss sich Gladbach mit Arminia Bielefeld messen. Schiedsrichter Robert Hartmann, hier beim Bundesliga-Duell zwischen dem VfL Wolfsburg und dem 1. FC Köln am 3. April 2021, leitet die Partie.

14.56 Uhr: Für den gebürtigen Ingolstädter wird es die 117. Bundesliga-Partie, die unter seiner Leitung stattfindet. 

14.55 Uhr: Schiedsrichter der heutigen Partie ist Robert Hartmann (41).

*Anzeige: Aktuelle Gutscheine für den Fanshop von Borussia Mönchengladbach im EXPRESS-Gutscheinportal sichern*

10.19 Uhr: Wegen der Coronakrise findet auch das heutige Bundesliga-Heimspiel (18 Uhr) der Gladbacher Borussia gegen Arminia Bielefeld ohne Zuschauer statt. Fans können die Partie dennoch live verfolgen. Der TV-Bezahlsender „Sky“ überträgt das Spiel auf „Sky Sport 1 HD“ live. Der Kommentator der Partie ist Marcus Lindemann, der Reporter am Spielfeld heißt Ecki Heuser. Die Moderation im Studio übernimmt Jessica Libbertz, der Experte an ihrer Seite ist Erik Meijer.

Samstag, 24. April

20.37 Uhr: Bayer Leverkusen bezwingt am 31. Bundesliga-Spieltag im Top-Spiel am Samstagabend Eintracht Frankfurt mit 3:1. Damit hat Gladbach kaum noch Chancen, Platz sechs in der Tabelle zu erreichen.

17.31 Uhr: Nach dem Heimerfolg von Union Berlin am Samstag (24. April) gegen Werder Bremen (3:1) ist klar: Gewinnt Gladbach gegen Bielefeld nicht, muss sogar um Platz sieben und die Teilnahme an der UEFA Conference League gezittert werden.

17.21 Uhr: Das Hinspiel zwischen Bielefeld und Borussia ist für beide Teams der Auftakt ins Kalenderjahr 2021 am 14. Spieltag dieser Saison gewesen. Den goldenen Treffer zum 1:0-Endstand für die Fohlen erzielte Breel Embolo.

16.43 Uhr: Bielefeld hat bislang nur das erste von bisher 15 Bundesliga-Gastspielen in Mönchengladbach gewinnen können. Am 13. Februar 1971 gab es einen 2:0-Sieg am Bökelberg, seitdem sind die Arminen bei den Fohlen in der Bundesliga 14 Auswärtsspiele ohne Sieg (drei Remis, elf Niederlagen).

12.59 Uhr: Gladbach hat in der Bundesliga gegen keinen anderen aktuellen Erstligisten eine so gute Bilanz wie gegen Bielefeld. Der bis dato letzte Bundesliga-Sieg der Arminia gegen Borussia datiert aus dem März 2003, als die Ostwestfalen auf der heimischen Alm mit 4:1 gewannen. Aus den seitherigen neun Bundesliga-Partien gegen die Fohlen holte Bielefeld nur zwei Punkte.

10.17 Uhr: Gladbach und Arminia Bielefeld treffen zum 32. Mal in der Bundesliga aufeinander. Die Bilanz spricht für die Fohlen, die bislang 20 Duelle für sich entscheiden konnten. Die Arminen gewannen fünf der bisherigen 31 Begegnungen. Dazu gab es sechs Remis.

Freitag, 23. April

17.45 Uhr: Arminia-Trainer Frank Kramer äußerte sich in der Pressekonferenz der Bielefelder vor dem Spiel folgendermaßen: „Die Borussia verfügt über eine spielstarke Mannschaft. Sie haben Spieler in ihren Reihen, die für die Bundesliga außergewöhnliche Aktionen fahren können. Wir müssen uns darauf einstellen, dass wir unheimlich intensiv und schlau spielen müssen. Es kommt darauf an, die richtigen Situationen zu erkennen und dann konsequent zu Ende fahren zu müssen. Es wird eine große Herausforderung. Das Spiel der Borussia gegen Hoffenheim hat gezeigt, dass sie effektiv sind, aber auch, dass man sie in der einen oder anderen Situation gut erwischen kann.“

Gladbach-Manager Max Eberl wünscht Bochum und Fürth den Aufstieg

12.22 Uhr: Das wars. Die Pressekonferenz ist damit beendet.

12.21 Uhr: Max Eberl wird auf seine ehemaligen Vereine Greuther Fürth und VfL Bochum angesprochen, die in der zweiten Liga um den Aufstieg spielen. „Es würde mich freuen diese Vereine in der ersten Bundesliga auch zu treffen“, so Eberl.

12.19 Uhr: Max Eberl wird auf den aktuellen Kader angesprochen. „Wir können in Mönchengladbach keinen Kader bauen, der 20 gleichwertige Spieler hat. Für das Erreichen unserer Ziele ist unser Kader so wie er ist, gut aufgestellt. Wir haben immer einen Kader gehabt, der erfolgreich war und genauso sehe ich das dieses Jahr.“

12.17 Uhr: Eberl und Rose sind sich bezüglich des von der DFL verordneten Quarantäne-Trainingslager im Mai einig: „Wir haben eine gewisse Vorerfahrung und das ist nichts Neues mehr für uns. Es geht dabei darum, die Saison relativ fair und gesund zu Ende zu bringen und jedes Risiko einer Ansteckung zu minimieren. Die nationalen Wettbewerbe sind sehr wichtig, deshalb ist das eine gute Sache. Wir wollen die Saison gut zu Ende bringen.“

12:14 Uhr: Max Eberl findet die Möglichkeit der fünffachen Auswechslung während eines Spiels für sinnvoll und wichtig. Besonders im Hinblick während der Corona-Zeit auf die Belastungssteuerung, aber auch für die Zukunft, um Nachwuchsspieler einzubinden. 

12.13 Uhr: In Bezug auf die Kaderplanungen der neuen Saison sagt Eberl: „Der finanzielle Einbruch wegen Corona ist da. Quantitativ werden wir den Kader nicht unbedingt größer machen. Es könnte sein, dass der Kader kleiner wird auch wegen der finanziellen Möglichkeiten. Vielleicht steigt der Fokus dann wieder auf die Nachwuchsspieler. “

12.12 Uhr: Auf die Frage nach seinen persönlichen Zielen sagt Rose, dass diese nicht von Bedeutung sind.

12.10 Uhr: Trotz guter Leistungen hat Denis Zakaria im Spiel gegen Hoffenheim nicht in der Startelf gestanden. Rose erklärt, dass er selber aussetzen wollte, da er nicht bei 100 Prozent war. „Die Entscheidung war gut und richtig. Er wird am Sonntag wieder am Start sein, er war einfach müde“, so Rose. 

Folgen Sie uns auf Instagram: @gladbachlive

12.08: Auf die Frage an Max Eberl zu Vertragssituationen einzelner Spieler, sagt er, dass die Dinge noch nicht geklärt sind und dass das auch noch etwas dauert, da keine Eile von Nöten ist. „Man wird in Ruhe in der Pause sprechen“, so Eberl. Er glaubt allgemein, dass der Transfermarkt dieses Jahr erst später ins Rollen kommt, da die Vereine auch erst die finanzielle Situation klären müssen. 

12.06 Uhr: Zum Bielefeld-Spiel sagt Rose: „Da brauchen wir drei Punkte, sonst müssen wir über nichts mehr reden, was unsere Ziele betrifft. Das ist eine sehr unangenehme Mannschaft, die sehr aggressiv spielt. Vorne nutzen sie immer ihre Möglichkeiten. Bielefeld hat gegen Schalke und Freiburg verdient gewonnen, auch gegen Spitzenteams wie Leipzig haben sie sich gut angepasst. Da ist eine hohe Intensität im Spiel. Ich traue meiner Mannschaft zu zu gewinnen, auch wenn das eine schwierige Aufgabe wird.“

12.04 Uhr: Rose schaut nach vorne uns sagt: „Wir haben noch vier Spiele. Wir müssen jetzt eher die Dinge aus dem Frankfurt-Spiel mitnehmen, da haben wir ein hervorragendes Heimspiel gemacht.“

12.04 Uhr: Rose betont, dass seine Mannschaft auch in Hoffenheim 119 Kilometer gelaufen ist, mehr als der Gegner, dazu über 200 Sprints gemacht hat. „Wir müssen lernen, dass jede Situation, die kommt, Gefahr auslösen könnte“, so Rose. Als Beispiel nennt er eine Ecke im Hoffenheim-Spiel: „Wir müssen realisieren und kommunizieren, dass das die wichtigste Ecke der Saison ist. Weil das die Ecke ist, die uns helfen kann einen Konter zu fahren und in Führung zu gehen.“

12.02 Uhr: Zum Hoffenheim-Spiel sagt Rose rückblickend: „Die Jungs hatten die richtige Empfindung nach dem Spiel, wir waren nicht gut genug, um zu gewinnen. Es ist aber nie ein Mentalitäts-Problem bei uns. Es geht um die Reaktion auf Situationen in einem Spiel. Wir gehen nicht besonders gut mit Führungen um. Es geht da auch um das Thema Match-Glück. Da gehen uns möglicherweise Dinge nicht so leicht von der Hand, wie letztes Jahr.“ 

12.01 Uhr: Zur Verletzung von Christoph Kramer sagt Rose, dass es noch unklar ist, wie der Stand ist. Man müsste sehen, wie er gleich zum Training kommt. 

12.00 Uhr: Max Eberl und Marco Rose haben Platz genommen. Die Pressekonferenz vor dem Bielefeld-Spiel startet.

10.07 Uhr: Was die Fohlen sich für das Heimspiel gegen die Arminia vorgenommen haben und wie sie die Partie nach der bitteren Niederlage unter der Woche angehen wollen, darüber sprechen VfL-Trainer Marco Rose (44) und Sportdirektor Max Eberl (47) in der Pressekonferenz vor dem Spiel am Freitag. Ab 12 Uhr gibt es hier alle wichtigen Aussagen beider zum Nachlesen.

Gladbach gegen Bielefeld: PK mit Rose und Eberl ab 12 Uhr

10.06 Uhr: Mit 43 Punkten belegt die Fohlenelf so Tabellenplatz sieben mit vier Punkten Rückstand auf Bayer 04 Leverkusen, das auf Rang sechs liegend den sichereren Europapokal-Platz belegt.

10.05 Uhr: Borussia hingegen musste im Kampf um die Europapokal-Plätze am Mittwoch einen herben Rückschlag hinnehmen. Bei der TSG aus Hoffenheim unterlagen die Fohlen 2:3 – nach einer 2:0-Führung.

*Anzeige: Aktuelle Gutscheine für den Fanshop von Borussia Mönchengladbach im EXPRESS-Gutscheinportal sichern*

10.03 Uhr: Mit nun 30 Zählern auf dem Bundesliga-Konto belegen die Ostwestfalen den 15. Tabellenplatz – mit vier Punkten Vorsprung auf Hertha BSC, das allerdings noch zwei Spiele weniger bestritten hat.

10.02 Uhr: Bielefeld reist mit einem Sieg im Rücken an den Niederrhein. Gegen Absteiger Schalke 04 gewann die Arminia 1:0 und sicherte sich damit wichtige Punkte zum Klassenerhalt.